Logo Kutschera Architects

Nachhaltigkeit gilt als wichtiger Wachstumsmarkt der Immobilienbranche. Neue Perspektiven und Verantwortungsbereiche in der Architektur verlangen nach Kompetenz im Wechselspiel zwischen wirtschaftlichen, ökologischen und gesellschaftlichen Aspekten von Bauwerken. Und dies unter Berücksichtigung der heutigen und zukünftigen Generationen.

Ein Bauwerk ist immer ein lokales Erzeugnis mit spezifisch lokalen gesellschaftlichen Bedürfnissen. Seine Nutzer orientieren sich an lokalen Normen und Traditionen und sind geprägt von einer regionalen Baukultur. Dieser Umstand gilt insbesondere bei Planung von Revitalisierungen und Nachnutzung von Gebäuden zu beachten.

Nachhaltiges Bauen versteht sich im Einklang mit einem schonenden Umgang mit der Natur und ist zielgerichtet auf Energieeffizienz und die Verwendung von erneuerbaren Ressourcen. Fachgerechtes energieeffizientes Bauen bedarf sorgfältiger Planung zur Vermeidung von Kältebrücken, fehlerhaften Luftwechsel (Kondensatbildung) etc.

Eine Immobilie ist nachhaltig, wenn sie sich bei verändernden Anforderungen an die Umwelt oder die Attraktivität entsprechend anpassen kann und damit eine höhere Nachnutzungschance hat. Der Werterhalt und die Rendite bleiben auf dem angepeilten Niveau. Um dies zu erzielen, bedarf es einer integralen Planung unter Berücksichtigung aller Faktoren eines Gebäudelebenszyklus.

Zertifizierungen

Wir verfügen über das Know-how, Projekte unter den Vorgaben einer Leeds-Zertifizierung zu entwerfen und den gesamten Planungsprozeß von der Ausführungsplanung bis zur Fertigstellungsmeldung in diesem Sinne umzusetzen (U.S. Green Building Council LEED - Leadership in Energy and Environmental Design)